innoscale Datenarten geordaten, Kundendaten, technische Daten, Geodaten

Blogserie: Welche Datenarten gibt es? 1/4: Kundendaten

Berlin, den 18. April 2018 | In Unternehmen fallen eine Vielzahl an unterschiedlichen Datenarten an. Erfolgreiche Unternehmen machen sich Ihre Daten effektiv zunutze, um auf deren Basis strategische Entscheidungen zu treffen.

Doch welche Datenarten gibt es eigentlich?

Wir möchten Ihnen in dieser Serie folgende vier unterschiedliche Datenarten, deren Herausforderungen und Nutzen vorstellen: Kundendaten, Produkt- und Materialdaten, Geodaten und technisch-infrastrukturelle Daten.

Beginnen wir mit der Datenart „Kundendaten“:

innoscale Datenarten: KundendatenDer Kunde ist König – Das gilt auch für seine Daten. Enge Kundenbeziehungen und der korrekte Umgang mit Kundendaten sind in Zeiten der Digitalisierung besonders wichtig. Je besser die Qualität Ihrer Kundendaten, desto effektiver können Sie Ihre Investitionsentscheidungen nachhaltig treffen. Außerdem steigern Sie den Erfolg Ihrer Marketingkampagnen, indem Sie Streuverluste minimieren und Ihre Zielgruppe wirklich gut kennen.

Nicht nur im Bezug auf Ihre Investitionsentscheidungen ist eine hohe Datenqualität unerlässlich. Lesen Sie Ihren Kunden Ihre Wünsche von den Lippen ab, ermöglichen Sie eine korrekte persönliche Ansprache, denken Sie an Ihre Kunden zum Geburtstag und unterstützen Sie Sie bei Problemen mit einer sofortigen und für den Kunden einfachen Lösung.

Typische Herausforderungen in Bezug auf die Qualität von Kundendaten:

• Syntaktisch uneinheitliche Daten
• Fehlende Kontakt- oder Adressdaten
• Fehlender Abgleich zwischen Kundenmanagement- und Abrechnungssystem
• Bestimmung von Dubletten
• Ergänzung von Datenbeständen
• Plausibilitätsprüfung und Validierung von Daten

Wie profitieren Sie von hochqualitativen Kundendaten?

• Fehlerfreie und schnelle Prozesse
• Erhöhte Kundenzufriedenheit
• Zufriedene Mitarbeiter
• Bessere Übersicht und Auswertung/Reporting
• Zusätzliche Daten für Analyse und Kundenwertberechnung

Sie sind vom Wert Ihrer Kundendaten überzeugt, es fehlt Ihnen aber an der notwendigen, hohen Datenqualität? Nutzen Sie moderne Technologien wie  DataRocket, um Ihre Daten in den Griff zu bekommen.

Wie kann DataRocket Ihnen helfen Ihre Kundendaten zu verbessern?

• Ermittlung eines einheitlichen Kundendatenstammes (Golden Record)
• 360° Grad-Sicht auf die Kundendaten
• Validierung von Adressdaten
• Bereinigung von Dubletten
• Integrierte Kundendaten in allen IT-Systemen
• Prüfung der Kundendatenqualität bei der Eingabe
• Anreicherung von Datenbeständen
• Zugriff auf Open Data zur Gewinnung neuer Informationen

Wenn Sie Unterstützung mit Ihrer Datenqualität benötigen, freuen wir uns über Ihre Kontaktanfrage.