DataCanvas

Was ist der DataCanvas?

Komplexe Stammdatenprojekte visuell strukturieren und managen

Der DataCanvas ist ein visuelles strategisches Managementwerkzeug für perfekte Datenqualität.

Digitale, qualitativ hochwertige Daten sind mittlerweile die Grundvoraussetzung für die Erfüllung von Kundenanforderungen und Unternehmenszielen. Mithilfe von Stammdatenmanagement sichern Sie eine hohe Datenqualität in Ihrem Unternehmen  – dadurch nutzen Sie Ihre Daten effizienter.

Zusammen mit der Universität Duisburg-Essen haben wir den DataCanvas-Workshop entwickelt. Im Workshop strukturieren wir Ihr Stammdatenmanagement systematisch, ordnen es mittels des Reifegradmodelles (MDM3) ein und leiten konkrete Aufgabenstellungen ab.

Der DataCanvas schafft einen Überblick über Ihre Stammdatenlandschaft.
Im Workshop füllen wir den DataCanvas gemeinsam aus.

 

  • ein besseres unternehmensweites Verständnis der Aktivitäten im Stammdatenmanagement
  • einen abteilungsübergreifenden Überblick über alle Stammdaten
  • eine abgestimmte, verbindliche Strategie für das Stammdatenmanagement und die digitale Transformation
  • konkrete Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Datenqualität
  • Tools zur Erfolgsmessung der Stammdatenprojekte

Für wen ist der DataCanvas?

Der DataCanvas befähigt Datenqualitätsverantwortliche zu einer visuellen Strategieentwicklung zum Managen aller Stammdatenprojekte.

Chief Information Officers, Chief Digitalisation Officers, BI und Data Management Spezialisten aber auch IT-, Marketing-, Vertriebs- und Einkaufsleiter bauen täglich auf Daten. Wenn digitale Informationen aber nicht nur operativ bearbeitet sondern strategisch analysiert, strukturiert und aufbereitet werden sollen, hilft der DataCanvas-Workshop.

Verbesserung der Datenqualität

Daten sind zwingend notwendig - Integrierte, verständliche und hochqualitative Daten sind unbezahlbar.

Datenqualität lässt sich durch Qualitätskriterien definieren. Die Auswahl dieser Kriterien bleibt den Experten der jeweiligen Anwendungsfälle vorbehalten. Es kommt darauf an, wie gut Daten dafür geeignet sind, einen Zweck zu erfüllen.

Ein Datensatz kann anhand folgender Kriterien gemessen werden:

Wenn Daten die tatsächliche Eigenschaft des beschriebenen Objektes zeitnah abbilden.

Aktualität

Wenn die Nutzung von Daten zu einer quantifizierbaren Steigerung einer monetären Zielfunktion führt.

Wertschöpfung

Wenn alle erforderlichen Daten zu einem festgelegten Zeitpunkten in den jeweiligen Prozessschritten zur Verfügung stehen

Vollständigkeit

Wenn die Menge der verfügbaren Daten den gestellten Anforderungen genügt

Angemessener Umfang

Wenn Daten für den Anwender notwendige Informationen liefern um ein Problem zu lösen.

Relevanz

Wenn Daten unmittelbar von den Anwendern verstanden und für deren Zwecke eingesetzt werden können.

Verständlichkeit

Wenn Daten (auch unterschiedlicher Quellen) in einem passenden und leicht fassbaren Format dargestellt werden.

Übersichtlichkeit

Wenn Daten fortlaufend und über verschiedene Datenquellen auf dieselbe Art und Weise abgebildet werden.

Einheitliche Darstellung

Wenn Daten in gleicher, fachlich korrekter Art und Weise begriffen werden.

Eindeutige Auslegbarkeit

Wenn Daten einen hohen Qualitätsstandard aufweisen oder die Informationsgewinnung und -verarbeitung mit hohem Aufwand betrieben werden.

Glaubwürdigkeit

Wenn Daten streng sachlich und wertfrei sind.

Objektivität

Wenn Daten mit der Realität übereinstimmen.

Fehlerfreiheit

Wenn die Datenquelle, das Transportmedium und das verarbeitende System im Ruf einer hohen Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz stehen.

Hohes Ansehen

Wenn Daten leicht zu ändern und für unterschiedliche Zwecke zu verwenden sind.

Bearbeitbarkeit

Wenn Daten anhand einfacher Verfahren und auf direktem Weg für den Anwender abrufbar sind.

Zugänglichkeit

 

In Unternehmen ist eine hohe Datenqualität entscheidend für operative und transaktionale Prozesse sowie die Zuverlässigkeit von Analysen und darauf basierenden Entscheidungen.

Die Datenqualität wird durch die Art und Weise, wie Daten eingegeben, gespeichert und verwaltet werden, beeinflusst. Strategisch aufgebautes Stammdatenmanagement regelt, wie mit Daten umgegangen wird und beeinflusst somit die Datenqualität.

Unsere Beratungsleistung

Machen Sie mit uns den Weg frei für eine perfekte Datenqualität in Ihrem Unternehmen!

Gerne stellen wir Ihnen den DataCanvas vor und nutzen das Datenmanagementtool bei Ihnen vor Ort. In einem interaktiven Workshop kommen alle Experten der jeweiligen Anwendungsfälle zu Wort und finden gemeinsam eine Stammdatenmanagementstrategie.

Der DataCanvas-Workshop umfasst 2 moderierte Tage á 5 Stunden mit 4-6 Teilnehmern.

Unsere Stammdatenmanagement-Experten führen Sie durch den Workshop.

1. Tag: Erhebung des Status Quos der Datenlandschaft

2. Tag: Strategieentwicklung für das Stammdatenmanagement

Am Ende des Workshops werden allen Datenverantwortlichen eine abgestimmte, verbindliche Strategie und einen konkreten Maßnahmenkatalog an die Hand gegeben.

Aus dem DataCanvas Workshop ergeben sich üblicherweise Aufgaben aus den folgenden Bereichen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

DE | EN