Photo by Bethany Legg on Unsplash

Viele neue Gesichter bei innoscale

Berlin, den 14. September 2018 | Zum Ende des Sommers begrüßen wir gleich drei tolle neue Mitarbeiter! Als Berater werden Martin und Thomas unsere Kunden im gesamtem Prozess der Implementierung unserer Stammdatenmanagement-Software DataRocket begleiten. Nadja wird hingegen Camilla bei der strategischen Unternehmenskommunikation unterstützen.

Von Mexiko nach Berlin

Thomas Knupfer für die innoscale AG

Thomas Knupfer für die innoscale AG

Vor 10 Jahren ging Thomas nach Monterrey in Mexiko, um einen neuen Produktionsstandort für Liebherr Components zu planen und aufzubauen. Der Wechsel ins neue Produktionswerk brachte die erste tiefgründigere Erfahrung mit der IT und dem ERP-System mit sich. Schließlich entschied sich Thomas, die Branche komplett zu wechseln.

Seit August 2018 ist nun alles auf Anfang: Rückkehr nach Deutschland und Neueinstig bei der innoscale AG. Für Thomas bedeutet dies einen hervorragenden Wechsel hinsichtlich Arbeitsklima, Kommunikation, Teambildung, Größe und seinem persönlichem Interesse für die IT.

Der Master Data Management Spezialist

Martin Steinfeldt für die innoscale AG

Martin Steinfeldt für die innoscale AG

Aus seinem tiefen Interesse für alle fachlichen und technischen Fragen rund um die Qualität, Modellierung, Analyse und Visualisierung von Daten heraus, steigt Martin bei innoscale ein. Er bringt reichlich Erfahrung mit – Wissen zu den entsprechenden Technologien und Konzepten sowie Praxis als ERP-Berater und Softwareentwickler.

Gemeinsam mit unserem Beraterteam wird sich Martin nun als Consultant Master Data Management mit auf unsere Mission begeben: Die Verbesserung der Stammdatenqualität in den Unternehmen unserer Kunden.

Das Wissen um die Inszenierung

Nadja Schröder für die innoscale AG

Nadja Schröder für die innoscale AG

Nach vielen Jahren in der Onlinewerbebranche startet Nadja als Marketing Managerin nun mit einem neuen Thema: Stammdatenqualität. Die Begeisterung war schnell geweckt – digitale Transformation und revolutionäre Zukunftstechnologien, die mit Daten gefüttert werden – dazu werden gemeinsam mit Camilla die Ideen sprudeln.

Das Willkommen hätte nicht herzlicher sein können. Wir starteten gleich mit einem Workshop zur Marketingplanung – die beste Art, den Bereich kennenzulernen. Und aufregend ging es weiter: Die ZEIT-Konferenz zur Künstlichen Intelligenz sowie der Besuch des KnowHow-Meetings in Hamburg füllten Nadjas erste Arbeitstage.

Schön, dass ihr bei innoscale seid, Martin, Nadja und Thomas!