Beitragsbild_2020_IT_Budgetplanung

2020 − Das Jahr der Datenqualität?

Berlin, den 31. Oktober 2019 | IT-Budget-Planung für 2020: Das letzte Quartal des Jahres steht bereits ganz im Zeichen des Kommenden. Abschlussberichte, Evaluationen und die Planung für 2020 beschäftigen das Management – so auch in der IT-Abteilung. Nach wie vor werden steigende IT-Budgets prognostiziert. Aber wofür werden sie eingesetzt? Welche Themen und Trends stehen für 2020 auf der Agenda? Und welchen Stellenwert nehmen Daten ein?

Digitalisierungsprojekte haben Priorität

In den vergangenen Jahren wurde ein besonderes Augenmerk auf den Ausbau der Digitalisierung gelegt. In über 70 Prozent der Unternehmen gehörte sie zu den wichtigsten Zielvorgaben der Unternehmensleitung an ihre IT-Manager (CIOs). Dies ist der die IT-Trends-Studie der Unternehmensberatung Capgemini aus dem vergangenen Jahr zu entnehmen. Knapp ein Viertel des gesamten IT-Budgets wird in Digitalisierungsmaßnahmen investiert. In größeren Unternehmen ist es sogar noch mehr. Im Rahmen der Digitalisierung ist es vielen Managern wichtig, die Agilität und Flexibilität zu erhöhen und die Time-to-Market zu verkürzen. Effizienzsteigerung und Kostensenkung hingegen sind als Ziele stark zurückgegangen. Ihre Priorität fällt hinter anderen Anforderungen zurück. Die Unternehmensberatung Capgemini mahnt deshalb, die Effizienz nicht aus dem Blick zu verlieren und der unnötigen Zunahme von Komplexität in der IT-Landschaft frühzeitig Einhalt zu gebieten.

Studie_IT-Trends Variante 1

Die wichtigsten Anforderungen der Geschäftsleitung an die IT:
Auszug aus der Studie IT-Trends 2019 (Capgemini), Seite 12.

Stammdatenmanagement ist der Schlüssel zur Digitalen Transformation

Wenn im IT-Bereich von Innovationen die Rede ist, zündet sofort ein großes Feuerwerk an Assoziationen. Internet of Things (IoT), Cloud Computing, Künstliche Intelligenz (KI) − diese Branchentrends zieren die Titelblätter der Tech-Magazine. Auf der Top10-Liste der „Digital Transformation Trends“ von Forbes ist der dritte Platz besonders spannend für funktionierendes IT-Management:
Stammdatenmanagement „ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil: Unternehmen, die bis 2020 noch immer nicht ihre Investitionen in Stammdatenmanagement vorantreiben, werden schon zeitnah Schwierigkeiten bekommen, konkurrenzfähig zu bleiben. Es gibt einfach zu viele bedeutende Lieferanten-, Kunden-, Material-, oder Artikeldaten deren Wert es gilt zu erkennen und in digitalen Wertschöpfungsketten verwertbar zu machen.
Wettbewerbsfähig bleiben diejenigen Unternehmen, die zu diesem Zwecke dedizierte Datenqualitäts- und Managementtools einsetzen. Große Technologieunternehmen haben bereits herausgefunden, dass die Zukunft in den Daten liegt – insbesondere in deren Echtzeitverarbeitung – und daher wird die Qualität und somit der Wert der Daten unabhängig von der Branche erneut zu einem der wichtigsten Schwerpunkte der digitalen Transformation im Jahr 2020.“

2020 − Das Jahr der Datenqualität?

Hohe Datenqualität ist das Fundament gelungener digitaler Transformation. Diesem Grundsatz folgend besteht der erste Schritt zum Management großer Datenmengen also darin, deren Qualität zu prüfen und zu verbessern. Denn was nutzt ein riesiger Datenbestand, wenn dieser fehlerhaft ist? Häufig entstehen Inkonsistenzen beispielsweise, wenn Daten aus unterschiedlichen Datenquellen zusammengeführt werden oder wenn die Richtlinien zur Erhebung und Pflege von Daten nicht unternehmensweit einheitlich sind. Duplikate und Informationslücken sind typische Beispiele schlechter Datenqualität. Eine entsprechende Qualitätsprüfung und Bereinigung der Daten vor der Verwendung für Reports und Business Analytics ist deshalb ratsam. Geprüft werden sollte auch der Einsatz eines unternehmensweiten und abteilungsübergreifenden Datenmanagement-Systems, um zukünftig Fehlerquellen zu vermeiden und Informationen schnell und unkompliziert aufzubereiten und zugänglich zu machen.

Erfolgsfaktoren für die Digitale Transformation

Fazit:

Das Jahr 2020 stellt IT-Management und unternehmensweit involvierte Fachabteilungen vor die große Herausforderung sauber verwalteter Daten und die Chance der Nutzung großer Datenmengen für eine erfolgreiche digitale Transformation.


Quellen:
Capgemini, Thomas Heimann, IT Trends: Das Ende der Effizienz? 5.4.2019
https://www.capgemini.com/de-de/2019/04/digitalisierung-it-trends-effizienz/
Capgemini, Studie IT-Trends 2019, Intelligente Technologien – Vorreiter erzielen bereits Ergebnisse
https://www.capgemini.com/de-de/wp-content/uploads/sites/5/2019/02/IT-Trends-Studie-2019.pdf
Daniel Newman, Forbes, Top 10 Digital Transformation Trends For 2020, 14.7.2019
https://www.forbes.com/sites/danielnewman/2019/07/14/top-10 digitaltransformation-trends-for-2020/

CC-LizenzDer Text ist unter der Lizenz CC BY-ND 4.0 DE verfügbar.
Lizenzbestimmungen:
https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/deed.de

Die Erstveröffentlichung fand auf der Webseite des Trendreport statt. Online einzusehen ist der Artikel unter: www.trendreport.de/2020–das-jahr-der-datenqualitaet/.

Ihr Ansprechpartner Dr. Tobias Brockmann berät Sie gerne telefonisch.

Hinterlassen Sie hier Ihre Kontaktdaten:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.